rz_Logo_gesundekidsCMYK_Claim_hoch.eps

Als Kind gesund zu bleiben, ist eigentlich ganz einfach…

Und trotzdem bleibt noch viel dafür zu tun!

Kinder, die sich richtig ernähren und viel bewegen, fühlen sich gut, aktiv und voller Energie. Sie sind gesünder, fröhlicher und ausgeglichener. Deshalb können sie sich auch besser konzentrieren und das Lernen fällt ihnen leichter. So haben sie die besten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Lebensweg. Doch leider essen und trinken immer mehr Kinder genau das Falsche und bewegen sich viel zu wenig.

Damit sich dies ändert, setzt sich die unabhängige Initiative gesundekids aktiv für gesunde Ernährung und mehr Bewegung ein und bietet Hilfen – vorwiegend an Kitas, Schulen und in der Öffentlichkeit, durch Informationsveranstaltungen und Aktionen, mit vielen Tipps und praktischen Anleitungen.

Seit 2005 entwickelt sich das Projekt gesundekids im Distrikt 1820 und weitet sich seit 2010 bundesweit aus.

Mit dem Projekt gesundekids wollen sich Rotary und die rotarische Gemeinschaft verstärkt für ein wichtiges gesellschaftliches Thema in ganz Deutschland einsetzen.

Denn falsche Ernährung und Mangel an Bewegung im Kindes- und Jugendalter lassen Krankheiten und Folgekrankheiten entstehen, die Schäden für das spätere Leben verursachen. Nach neueren Erkenntnissen kann sogar noch frühzeitiger, nämlich eine falsche Ernährung des Fetus im Mutterleib oder nach der Geburt, die spätere Entwicklung von chronischen Erkrankungen, z.B. von Übergewicht prägen und begünstigen (prä- und postnatale Programmierung).

Wie bei allen rotarischen Aktivitäten lassen sich die Mitwirkenden von dem rotarischen Grundsatz leiten: Service above self.

Die Ziele

Das Hauptziel des Projektes gesundekids ist es, der Fehlernährung, die in Verbindung mit Bewegungsmangel zu Fettleibigkeit (Adipositas) führen kann, bei werdenden Müttern, jungen Familien und Kindern im Kindergarten- und Schulalter entgegenzuwirken.

Die Fettleibigkeit kann eine Vielzahl von Krankheiten (gegenwärtig und auch später) verursachen, die weit in das spätere Leben dieser jungen Menschen hineinwirken. Zu diesen Krankheiten zählen u. a. Herz-Kreislauf-, Tumor- und Gelenkerkrankungen, Diabetes mellitus (Typ 2), aber auch Unaufmerksamkeit, Müdigkeit, Leistungsabfall und geistige Trägheit können die Folge sein.

Die Motivation aller Beteiligten für gesunde Ernährung und mehr Bewegung sind gesunde, erfolgreiche und glückliche Kinder.

Mehr erfahren unter www.gesundekids.de

Wir danken unseren Unterstützern und Sponsoren